Jeder ist für sein Geld verantwortlich

Jeder muss sich darüber im Klaren sein, dass auch weiterhin bei Finanzanlagen die Gesetze des Profits gelten. Dies gilt nicht nur im Kreislauf der traditionellen Geldanlagen wie Sparbuch und Aktien, sondern auch im Bereich der sogenannten „grünen“ und „ethischen“ Geldanlagen.

Neben der Frage der Sicherheit der Geldanlage steht stets auch die Frage, was geschieht eigentlich mit dem Geld, wenn es über den Banktresen wechselt? In aller Regel werden damit umweltschädliche Produktionen finanziert, Rüstung und Krieg finanziell unterstützt, Sozialabbau betrieben, Arbeitsplätze vernichtet etc.

Anders bei ProSolidar. ProSolidar hat ein überzeugendes ökologisch-ethisches Konzept:

Es gibt kaum eine sinnvollere Möglichkeit, mit seinem Geld verantwortungsbewusst umzugehen.

Interessiert? Ausführliche und kostenlose Informationen an ProSolidar hier anfordern. Einlagen hier zeichnen.

↑ nach oben