Jahresergebnis 2012

ProSolidar ist kein Wirtschaftsfonds. Er setzt nicht auf das Erzielen von Maximalprofit auf Kosten aller, sondern auf eine ganz andere Rendite in Form von intakter Umwelt und friedlichen Zusammenlebens – auf eine Lebensrendite.

Von dieser besonderen Zielsetzung fühlen sich immer mehr Menschen angesprochen. Seit 1994 wurden trotz des kleinen aber wachsenden Fondsvolumens 270 Tsd. Euro für ökologie- und sozialpolitische Projekte ausgeschüttet. So auch im Jahr 2012: Das Jahresergebnis zeigt einmal mehr das Vertrauen, das die EinlegerInnen in das Konzept von ProSolidar haben:

>   232,2 Tsd. Euro wurden 2012 neu in den Fonds eingelegt.

>   50,3 Tsd. Euro flossen fristgerecht und verlustfrei an EinlegerInnen zurück.

>   Die Nettoeinlagen (Einlagen minus Rückzahlungen) stiegen in 2012 auf 1,25 Mio. Euro.

>   Die Zahl der EinlegerInnen ist erneut auf nun 186 angewachsen.

>   Sozial- und ökologiepolitische Projekte wurden in 2012 mit 25,7 Tsd. Euro finanziert.

 

Interessiert? Ausführliche und kostenlose Informationen an ProSolidar hier anfordern. Einlagen hier zeichnen.

↑ nach oben